Erasmus macht es möglich!

Mitglieder der Schulleitung und Lehrkräfte reisten für 4 Tage mit dem Programm von Erasmus+ nach Kaunas (Litauen), um Kontakt mit dem Kauno Simono Daukanto Progymnasium aufzunehmen. Wie unsere Schule, arbeitet auch das Progymnasium inklusiv, sodass besonders in diesem Bereich ein anregender Austausch auf europäischer Ebene zwischen den Lehrkräften stattfand.

Federführend bei der Kontaktaufnahme mit der litauischen Schule sowie der Organisation der Reise ist Frau Lindner. Sie hatte bereits weit im Vorfeld bei Erasmus-Treffen in Holland und Estland Kontakt zu Frau Budriene, Deutschlehrerin am Progymnasium, geknüpft. Bei ihrem dreitägigen Aufenthalt in Kaunas erhielten die Lehrkräfte aus Deutschland nicht nur vielfältige Einblicke in den Unterrichts- und Schulalltag der litauischen Schule, sondern Frau Budriene zeigte ihnen an einem Tag auch die Sehenswürdigkeiten der Kulturhauptstadt 2022. Highlights waren der ehemalige Präsidenten-Palast, die Kathedrale, die mittelalterliche Burg, das Universitätsgelände und eine multimediale Kunstausstellung. Auf dem Weg zurück nach Deutschland legte die Reisegruppe einen eintägigen Zwischenstopp in der Hauptstadt Vilnius ein.

Beim Abschied entstand die Idee eines Gegenbesuchs der litauischen Schulleiterin mit einigen Lehrkräften. Zudem gab es erste Überlegungen einer Begegnungsfahrt zwischen Schülerinnen und Schülern der beiden Schulen im Rahmen des Erasmus-Programms.