Winter-Olympiade 2023 der Klassen 6

Nach drei Jahren Pandemie war es in der vergangenen Woche wieder soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 der Realschule in der Südstadt konnten sich wieder in der beliebten Winter-Olympiade messen. Austragungsort der Wettkämpfe war die Dreifachsporthalle des Schulstandorts am Querweg. Die einzelnen Klassen traten gruppenweise in den Disziplinen Eisschnelllauf, Curling Skispringen, Rodeln, Bobfahren sowie Riesenslalom an. Alle Schülerinnen und Schüler waren bei diesen besonderen Winterspielen wohl ohne Steilhang, Rodelbahn und Schnee, dafür aber mit viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache. Neben den sportlichen Anforderungen im Bereich Schnelligkeit, Ausdauer und Sprungkraft kam es ebenso auf Fähigkeiten wie Selbstvertrauen, Geschick, logisches Denken und Teamwork an. So konnten die Gruppen beispielsweise beim Riesenslalom zusätzliche Punkte für ihre Klasse holen, indem sie möglichst schnell ein Puzzle zusammensetzten. Beim Skisprung war der Springer auf die Unterstützung eines Teammitglieds angewiesen, das die Gleitmatte an der Steigung zurechtlegte und bis zum Start sicherte.

Am Zeugnistag fand in einer Schülervollversammlung neben den Ehrungen für die besten Zeugnisse sowie für besonderes Engagement im Schulleben auch die Siegerehrung der Winter-Olympiade statt. Über den 1. Platz freute sich die Klasse 6a.

Siegerehrung der Klasse 6a durch die Schulleiterin, Frau Blomenkemper